Attraktionen in Wien (Östereich)

Fiaker, Sachertorte und weltberühmte Attraktionen in Wien

Wien ist reich an mondänen Traditionen, die teilweise zu den ältesten der jungen Weltgeschichte gehören. Beschaulichkeit wird hier ebenso gelebt wie Kultur und Gaumenfreude. Zum Ausruhen von all den aufregenden Tageseindrücken laden schmucke Ferienwohnungen in der Stadt oder kleine Landhäuser vor den Toren Wiens ein.

Mit dem Fiaker auf den Spuren von Sissi und Franzl

Es ist unmöglich, ganz Wien in einem einzigen Urlaub ausführlich zu erkunden. Kurze Blicke auf mondäne Architekturen, lauschige Parks und viele städtische Highlights lassen sich gemütlich vom Fiaker aus werfen. Die Kutscher der Gefährte mit den legendären Lipizzanern der Wiener Hofreitschule bieten dafür Touren entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten an. Bei aller Beschaulichkeit macht ein solcher Ausflug auch hungrig und durstig. In allen Wiener Stadtbezirken warten schicke Restaurants darauf, ihren Gästen kulinarische Kunstwerke auf Sterne-Niveau zu servieren.

Übernachten in der österreichischen Hauptstadt

Für eine Übernachtung mit modernem Komfort gibt es Haus an Haus private Ferienhäuser und -wohnungen in Wien. Wer mit dem Ferienbudget lieber sparsamer umgeht, kann sich in Landhäusern oder Ferienwohnungen im Bungalow-Stil in der nahen Wiener Umgebung einmieten. Weil Wien so attraktiv für Touristen ist, gibt es vom Land zur Stadt ein gut ausgebautes Netz des öffentlichen Nahverkehrs. Je nach Unterkunft ist auch eine Wanderung zum kulturellen Zentrum Österreichs einen Fußweg wert. Bei der Auswahl der Herbergen ist modernes Ambiente bis hin zu puristisch/futuristisch ebenso möglich wie nostalgische Zimmer in typisch bäuerlicher Bauweise, vor allem mit kunstvollen Lüftlmalereien an nahezu allen Fassaden.

Wiener Prater – Historische Institution und Attraktion der Stadt

Schon in den 1950er und 1960er Jahren besangen Künstler den Charme des Wiener Praters. Die Parkanlage mit jeder Menge zauberhaften Attraktionen für Groß und Klein ist als ältester Freizeitpark Vorbild für viele jüngere Ausführungen weltweit. Vom grandiosen Riesenrad aus ist ein Weitblick aus Vogelperspektive über die Dächer der Hauptstadt möglich. Adrenalin pur bieten die Achterbahnen in spektakulären Schleifen und Bögen sowie mit Abfahrten fast wie im freien Fall. Mancher Wien-Aufenthalt bietet gastliche Kontakte zu den alteingesessenen Wienern. Gewiss führt bei einem erneuten Besuch mindestens ein gemeinsamer Ausflug zu dieser Institution. Bei „einer Viertelten“ (¼ l Bier) und einem originalen Wiener Schnitzel klingt ein solch turbulenter Tag schmackhaft aus.

Innehalten im lauten Wiener Stadtgetriebe

Eine Fahrt mit dem Fiaker, all die mondänen Architekturen, der Lärm der Stadt und die Besichtigungen können selbst in den Ferien Stress verursachen. In der Ferienwohnung hier oder außerhalb reicht manchmal eine Nacht nicht aus, um sich zu sammeln. Schade wäre es, würde dieses aufgewühlte Empfinden nach der Abreise auch daheim widerhallt. Deshalb empfiehlt sich als Abkehr von solchen Stimmungen ein Besuch im Kardinal König Haus. Hier finden Menschen für eine Weile Rückzug vom schnellen Wiener Lebenstakt und können ohne Zeitdruck zur inneren Harmonie zurückfinden. Pflicht zum Auftanken der Ferienenergie ist praktisch mindestens ein Besuch in einem der Wiener Caféhäuser. Schon zu den Zeiten des Kaiserpaars Sissi und Franzl (Elisabeth und Franz Joseph) galt es als schick, sich vor dem Haus oder in den fein eingerichteten Innenräumen bei Einspänner (Kaffee mit Schlagsahne) und Linzer Torte das Leben schmecken zu lassen.

Fazit:
Wien wartet historisch und modern mit globalen Superlativen auf. Praktisch an jeder Straßenecke gibt es typische Spezialitäten zu entdecken. Bei einer Fahrt mit dem Fiaker und einem Bummel durch den berühmten Wiener Prater sind unvergessliche Einblicke möglich.

 

Über unsere Seite

Auf "isteinereisewert" gibt es zahlreiche Tipps für schöne Orte in vielen Städten dieser Welt! Wir wünschen viel Spaß beim stöbern...

Unsere Tipps