So finanzierst Du Deine Reise (Weltweit)

10 clevere Tipps für die Reisefinanzierung

  1. Vor der Reise arbeiten
  2. Schüler und Studenten besitzen den Vorteil, dass sie mehrere Wochen im Jahr Ferien haben. Bei Studenten sind es sogar bis zu drei Monate – diese Zeit kannst Du zum Arbeiten nutzen. Es gibt zahlreiche Betriebe, die während der Ferienzeit nach Verstärkung suchen und bei denen Du nicht nur auf 450-Euro-Basis angestellt bist, sondern in Vollzeit arbeiten kannst. So sparst Du in kurzer Zeit viel Geld für deine Reise zusammen.

  3. Während der Reise arbeiten
  4. Das Work & Travel Visum ist die bekannteste Art, mit der man während seines Auslandsaufenthalts Geld verdienen kann. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel den Au-pair-Aufenthalt. Dabei muss man sich einige Stunden am Tag um die Kinder seiner Gastfamilie kümmern und erhält im Gegenzug kostenlose Kost und Logis sowie ein Taschengeld. Häufig hat man auch die Chance, zusammen mit seiner Gastfamilie in den Urlaub zu fahren. Ein ähnliches Konzept ist das WWOOFing, hier entrichtest Du hauptsächlich leichte Farmarbeit und darfst dafür umsonst bei den Gastgebern schlafen und essen.

  5. Einen Kredit aufnehmen
  6. Wenn Du vorhast, eine Weltreise zu unternehmen oder mehrere Monate unterwegs zu sein, lässt es sich in manchen Fällen nicht verhindern, einen Kredit aufzunehmen. Viele schrecken vor dieser Option zurück, da sie Angst vor überhöhten Zinszahlungen haben. Aber: Ein günstiger Kredit ist kein Ding der Unmöglichkeit. Wichtig ist, dass Du verschiedene Anbieter wie
    Zmarta
    vergleichst, um für Dich den passenden Kredit mit den besten Konditionen zu finden.

  7. Im Voraus buchen
  8. Das frühzeitige Buchen von Flügen und Unterkünften lohnt sich: Bei Fernreisen sind die Flüge etwa sechs Monate vor Reiseantritt am günstigsten, bei Hotels sieht es ähnlich aus. Natürlich wissen die Reiseveranstalter, dass die meisten Leute am liebsten kurzfristig buchen und erhöhen die Preise wenige Wochen vor dem Reisedatum noch einmal heftig. Wenn Du die Möglichkeit hast, solltest Du auch innerhalb der Woche fliegen, dann kosten die Flüge deutlich weniger als am Wochenende. Flugvergleichsportale wie swoodoo.com oder fluege.de sind gute Quellen, um an günstige Flüge zu gelangen.

  9. Einen Campervan mieten
  10. Auf den ersten Blick erscheinen die Preise für einen Mietvan sehr hoch, man muss jedoch bedenken, dass man dadurch das Geld für die Unterkunft und Verkehrsmittel spart. Die meisten Campingplätze sind sehr günstig und in vielen Ländern ist es sogar erlaubt, wild zu campen – darüber solltest Du Dich aber vorher genauestens informieren, denn eventuelle Strafen können teuer werden! Ein weiterer Pluspunkt von Wohnmobilen & Co: Mithilfe einer kleinen Kochnische oder einem Gaskocher kannst Du Dein Essen selbst zubereiten und musst nicht teuer essen gehen.

Über unsere Seite

Auf "isteinereisewert" gibt es zahlreiche Tipps für schöne Orte in vielen Städten dieser Welt! Wir wünschen viel Spaß beim stöbern...

Unsere Tipps

  • Central-Park-NY
  • Buck-and-Breck.Speakeasy-Bar-berlin.JPG
  • Niki-Beach-Miami
  • Max-Frituur-Bochum
  • OneWorld-Observatory-NY
  • Tix4Tonight-Las-Vegas
  • Gator-Park-Everglades
  • Hotelbar-Hotel- Koeln
  • Freddy-Schilling-Burger-Bio-Restaurant-Koeln
  • Bamberg Zaubert
  • Lamzac®
  • Casino-Monte-Carlo
  • Baliha-Disco-Essen
  • Quatsch-Comedy-Club-Berlin
  • Waldorf Astoria (Berlin) Afternoon Tea
  • Buri-Al-Arab-Dubai-7-Sterne-Hotel
  • Desigual-Koeln
  • Hotek-Astoria-StPetersburg-Russland-Luxus-Hotel-5-Sterne-Rocco-Forte