Griechische Inseln – Die Vielfalt Kretas (Griechenland)

Die beliebteste und größte griechische Insel im Mittelmeer lockt jedes Jahr Urlauber aus der ganzen Welt an. Das gastfreundliche Volk der Kreter empfängt die Reisenden mit atemberaubenden Landschaften, tausendjähriger Geschichte und kulinarischen Leckerbissen.

Eine Reise durch die Zeit

Der Palast von Knossos galt einst als Zentrum der minoischen Kultur, ein Volk, das etwa 2000 bis 1400 vor Christus auf der Insel lebte. Die damaligen Bauherren errichteten auf 21.000 Quadratmeter Fläche eine Art Labyrinth, das mehr als 1000 Räume umfasst. In vielen von ihnen kann man noch heute aufwendige Wandmalereien bewundern.

Knapp 3500 Jahre später wurde das Frangokastello errichtet. Es zeugt vom Einfluss der venezianischen Kultur und Architektur auf der Insel. Im 18. Jahrhundert wurde das Kastell Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen dem griechischen Volk und seinen osmanischen Besatzern. Heutzutage leben in der umliegenden Siedlung etwa 150 Einwohner. Wer jetzt Lust auf eine Zeitreise bekommen hat, kann hier weitere Informationen finden.

Von tiefen Schluchten und hohen Bergen

Kretas Geografie ist sehr vielfältig: Im Norden erstrecken sich weite, flach abfallende Strände hin zum tiefblauen Mittelmeer. Sie erfreuen sich bei Badeurlaubern großer Beliebtheit. Im Hinterland dagegen wechseln sich Berge und Schluchten ab. Eine der bekanntesten ist die Samaria-Schlucht. Mit ihren 17 Kilometern darf sie sich die längste Schlucht Europas nennen. An ihrer engsten Stelle, dem Portes, trennen nur knappe fünf Meter die gegenüberliegenden Felswände. Besucher schwärmen immer wieder vom aromatisch-harzigen Duft, der zwischen den Felsen hängt, und den gigantischen Wänden, die sich mehrere hundert Meter hoch erheben.

Land und Leute

Geselliges Essen gehört bei den Kretern einfach dazu. Gemeinsam sitzt man in großer Runde mehrere Stunden um einen Tisch und genießt Mezedes, kalte und warme Vorspeisen: gefüllte Weinblätter, Fischrogenpaste, Zaziki oder gebackener Schafskäse mit Oliven. Auch die Hauptgerichte aus Gemüse, Fisch und Meeresfrüchten werden sehr aromatisch mit Salbei, Thymian, Minze, Knoblauch und Olivenöl zubereitet.

Auf Kreta leben heutzutage etwa 623.000 Einwohner. Die meisten arbeiten in der Landwirtschaft oder im Tourismus. Die griechisch-orthodoxe Kirche hat die Inselbewohner sehr stark geprägt. Über 300 byzantinische Kirchenbauten, große und kleine, finden sich verstreut auf der ganzen Insel, manchmal in den Städten, manchmal tief verborgen in den Bergen.

Über unsere Seite

Auf "isteinereisewert" gibt es zahlreiche Tipps für schöne Orte in vielen Städten dieser Welt! Wir wünschen viel Spaß beim stöbern...

Unsere Tipps

  • Beach-Club-Curaco-Karbik
  • Atlantic-Hotel-Hamburg-5-Sterne
  • menami-mamamia-Bochum
  • The-Venetian-Hotel-Las-Vegas
  • Buri-Al-Arab-Dubai-7-Sterne-Hotel
  • UFA Fabrik Berlin Plan
  • zeltfestival-ruhr-bochum-zfr
  • ruhrhochdeutschfestival-dortmund-spiegelzelt
  • PanormaTowerLeipzig 1
  • Chez-Niko-Innsbruck
  • Burger-Joint-Hidden-Restaurant-NY
  • Schweizweit-Hamburg-Kaesefondue-und-Schweizer-Spezialitaeten
  • Griechenland-Urlaub-Kreta
  • Greenhouse-Restaurant
  • Miamamia-Essen-Cafe-Ruettenscheid
  • Central-Park-NY
  • Giraffe-London-Breakfast-English-Cafe-Restaurant
  • restaurant-KDW-berlin